Psychologisches Gutachten bei Wunsch nach einer Zahnbehandlung in Vollnarkose


Sie wollen sich einer zahnärztlichen Behandlung in Vollnarkose unterziehen und benötigten für den Nachweis der Notwendigkeit (z.Bsp. bei Vorliegen einer Zanbehanldungsphobie, einer Spritzenphobie, einer Angststörung usw.) ein psychologisches Gutachten, damit die Kosten der Behandlung von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden? Gerne unterstütze ich Sie in Ihrem Anliegen.

 

Ablauf:

  • persönliches Gespräch (Anamnese- und Explorationsgespräch)
  • testpsychologische Untersuchung - Persönlichkeitsdiagnostik

Dauer: ca. 2 bis 3 Stunden

Das Gutachten erhalten Sie innerhalb von zwei Wochen nach dem Termin.

 

Achtung: Bei der Erstellung eines Gutachtens mit dieser Fragestellung handelt es sich in der Regel um keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung und ist daher von Ihnen privat zu bezahlen. Weitere Informationen dazu teile ich Ihnen gerne persönlich mit.